Fischerstechen

So wie in den letzten Jahren, veranstaltet der RFC auch in diesem Jahr das Fischerstechen im Rüdesheimer Schwimmbad.
Anmelden kann sich jeder ab 16 Jahren. Es sollten sich immer Team`s anmelden, mit einem eigenen Teamnamen. Ein Team besteht aus 3 Personen – ein Kapitän und zwei Paddler.
Prämiert werden das Siegerteam, das beste Frauenteam und die beste Verkleidung.

Anmeldung bis spätestens 24.07.2013, bei Elke Eckes, Radio Holz, Nahestr. 30, 55593 Rüdesheim, Tel 0671 – 30621 oder im Rüdesheimer Schwimmbad.

Datum: 27.07.2013, ab 18:00 Uhr
Kein Startgeld, kein Eintritt
Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.

Jahreshauptversammlung 2013

Am 15.04.2013 fand die “Jahreshauptversammlung” des RFC statt.

In den Vorstand wurden gewählt:

1.Vorsitzender Frank Götz

2.Vorsitzender Dirk Pickard

1.Schriftführerin Hildegard Stehl Stellvertretene Schriftführerin Anja Moser

1 . Kassiererin Jutta Magmer-Melas Stellvertretender Kassierer Torsten Moch

Beisitzer : Jean-Claude Müller-Baptist, Gerd Foster, Klaus Kemmer, Dominika Sentz, NinaPoppitz, Jörg Kemmer

Protokolle zur Sitzung

Jahreshauptversammlung 2011

Jahreshauptversammlung

Am 15.04.2011 fand die „Jahreshauptversammlung“ des RFC statt.

In den Vorstand wurden gewählt:

1.Vorsitzender Frank Götz

2.Vorsitzender Dirk Pickard

1.Schriftführerin Hildegard Stehl Stellvertretene Schriftführerin Annette Wachlinger

1 . Kassiererin Jutta Magmer-Melas Stellvertretender Kassierer Torsten Moch

Beisitzer : Jean-Claude Müller-Baptist, Anja Moser, Domi SentzGerd Forster und Nina Poppitz

 

Vorstand-11

Agenda:

TOP 1: Der 1.Vorsitzende Frank Götz begrüßte alle anwesenden Mitglieder und stellte die Tagesordnung fest.

TOP 2: Jahresbericht durch den 1. Vorsitzenden. Veranstaltungen waren:

„Jahreshauptversammlung 2011“ weiterlesen

Bilder von der RFC-Fastnacht 2011

IMG_2971_DxO

Bilder von Bachus-Kirn

FASTNACHT Rüdesheimer Freizeitclub bringt voll besetzten Saal zum Toben

„Ob groß, ob klein, ob dick, ob dünn, all‘ sind wir wieder in der Rosengarten-Narhalla drin,“ proklamierte Sitzungspräsident Hannes Wachlinger kurz nach dem offiziellen Einmarsch des Elferrates um 19.11 Uhr. Das närrische Präsidium des Rüdesheimer Freizeitclubs (RFC) wurde wie sich’s gehört mit Ovationen begrüßt und auch für die blau-weiße TSV-Garde, die zu einem fetzig abgemischten Schlagerpotpourri karnevalistische Schlagkraft charmant repräsentierte, fand das Volk der Narren und Narrhallesen ausgiebige Huldigung angezeigt. Eine absolut gelungene Eröffnung, der voll besetzte Saal tobte.

Käßmann und DioxinDie närrische Nachlese des Jahres 2010 besorgte ein Gast aus Bockenau: Helmut Hölings Protokoll verzeichnete Schlagzeilen und Affären des vergangenen Jahres von Käßmanns Trunkenheitsfahrt bis zum Dioxin-Skandal. Auf der lokalen Ebene spießte der Protokoller das Straßennetz auf, das sehe allmählich aus wie zu Schinderhannes’ Zeiten.Mit Shakira und CoolAMixZum WM-Hit von Shakira zeigten sich die von Heike Moch und Annette Wachlinger trainierten Ballettratten als „absolute Bewegungstalente“, wie der Sitzungspräsident lobte. Die RFC-Hausband CoolAMix unterstützte die Aktiven auf der Bühne und hatte bei der „Lachkapp“ Reinhold Eckart alle Hände voll zu tun: Tusch im Minutentakt war bei den vielen Pointen angesagt, die der Aktive von den Kirner Rappelköpp platzierte.Mit höherem Nonsens á la Valentin nahm Eckart in seinem Vortrag die Narrenzunft selbst aufs Korn. Glamourös das Outfit der Mädels von Lapisnation – die von Sabine Ziolkowski und Yvonne von Bohr-Ginz trainierte TSV-Tanzgruppe begeisterte mit einer brandneuen Choreografie.Tratsch und Trends in Rüdesheim brachten Judith Brosche und Tanja Köller im Dialog von Teufel und Engel auf die Bühne: Spritz in 0,5-Liter-Gläsern und Rollator-Sicherheitstraining gehörten zum Schlagabtausch.Für weitere Höhepunkte in der Bütt sorgten Edgar Bäder als Aushilfskellner und der Hargesheimer Jochen Merz als Wallhäuser in Amerika. Die Ellerbach-Quetsche stürzten sich ins Abenteuer Altenheim, während Gerd Emerich eine Männerbiografie aus Narrensicht nachzeichnete.Noch einen absoluten Blickfang fürs Auge bot die Tanzgruppe Lapislazuli mit ihrer Musical-Choreografie. Das närrische Protokoll klang zünftig mit den Ellerbachlerchen aus, die unter der Regie von Hans-Jürgen Bäder und Jürgen Poppitz Western von Gestern humoristisch aufbereiteten.

RFC Lauftreff wieder aktiv

Der RFC Lauftreff ist wieder aktiv und trifft sich jeden Samstag 10:00 Uhr an der Verbandsgemeindeturnhalle in Rüdesheim.
Für jede Leistungsniveu ist dieser Lauftreff geeignet. Bei Fragen steht Hildegard Stehl unter der Rufnummer 0671-7962676 zu Verfügung.

Schlüsselübergabe 2010

Die Schlüsselübergabe am 11.11.2010 findet in der VG Rüdesheim um 13 Uhr 11 statt.
Wir wollen uns um 13 Uhr beim Hans-Jürgen im Hotel treffen und dann gemeinsam zur VG gehen.

Wer Lust hat ist herzlichst Willkommen.

Open Air 2010

1100 Uhr Frühschoppen
Live Musik mit den Candels, Musik aus den 50er Jahren

1900 Uhr Abendveranstaltung

Eintritt frei
Liv Musik mit : Candies, All That und Stargast Antonia

RFC Jubiläums-Prunksitzung 23.01 und 30.01.2010

IMG_0919_800x533„Allen wohl und niemand weh!“, unter diesem Motto haben die Narren des RFC seit 22 Jahren in der voll besetzten Rosengartenhalle gefeiert.

Die Jubiläums-Prunksitzung unter Sitzungspräsident Hannes Wachlinger stand im Zeichen des närrischen Gestern, Heute und Morgen.
Mit 18 Tanzmariechen des TSV Rüdesheim begann die Sitzung. Durch ihren super Gardetanz begeisterten sie die Narren.
Seit Jahren ist „Appolonia“ Sylvia Eckart ein Riesenknaller.
Auch diesmal verstand sie es perfekt, durch die Schilderung ihrer Probleme mit der Technik den Saal als „Eisbrecher“ aufzutauen und zu ersten „ui-ui-ui“- Rufen zu animieren.
Die „Dorfschelle“ Judith Brosche plauderte mit spitzer Zunge über Begebenheiten aus dem Ortsgeschehen, die ihre Würze aus dem gerne und oft praktizierten „Nordic Schwätzchen“ bezogen.
Steffi Orben dachte über ihre Laudatio zum 25. Vereinsjubiläum des RFC nach und gab unter brüllenden Lachern Prognosen für die nächsten 25 Jahre.
Die Damenwelt der „Ellerbachquetschen“ machten ihrem Namen alle Ehre: Frei weg von der Leber trällerten sie mit den Narren im Saal ihr „Quetschen Lied“ und machten dann die Bühne frei für die starken „Indianer“ vom Männerballett unter der Leitung von Heike Moch und Annette Wachlinger.
Ein begeistertes Wiedersehen gab es mit dem langjährigen Sitzungspräsidenten Edgar Bäder.
Als leicht alkoholisierter Jubiläumsgast verdiente er sich Lachsalven und tosenden Applaus.
Auch Jochen Merz, Sitzungspräsident des Hargesheimer Fastnachtsclubs (HFC), und Gerd Emrich von den „Hüffelsheimer Kuckuckseiern“ reihten sich in die Schlange der Gratulanten ein.
Durch ihre Mitreißenden Vorträge verstanden es die beiden, mit zahllosen, tiefgründigen Betrachtungen des wechselseitigen Verhältnisses von Frau und Mann, den Saal noch zu später Stunde zu tobendem Applaus herauszufordern.
Einen besonders guten Eindruck hinterlassen stets die Rüdesheimer Tanzgruppen.
Einst aus den Reihen des RFC hervorgegangen, bereichern die Garden auch weiterhin die Narrensitzung.
Dabei kombinieren Yvonne von Bohr-Ginz und Sabine Zielkowski mit ihren Gardetruppen „Saphir“, „Lapislazuli“ und „Lapisnation“ Bewährtes mit Modernem und stellen so die Weichen in eine leuchtend-närrische Zukunft.
Abschied nehmen hieß es dagegen für „Cabua“, die vor 22 Jahren als erste Tanzshowgruppe des Vereins gegründet worden war und seitdem alle Veranstaltungen des RFC begleitet hatte.
Präsident Hannes Wachlinger konnte es angesichts der beiden mit tosendem Applaus und Zugaberufen bedachten Auftritte der zehn Damen kaum fassen, dass nun Schluss sein soll, da Familie und Beruf größeren Tribut gezollt werden muss.
In ihren beiden Showblocks „Never come back Airline“ und „RFC Jubiläums Hitparade“ bewiesen die Herren der „Ellerbachlerchen“ mit zündenden Live Gesängen, unter der Leitung von Hans-Jürgen Bäder und Jürgen Poppitz, dass sie zu Recht bereits seit 22 Jahren zu den Spitzen der naheländischen Fastnacht gezählt werden müssen.

24 Stundenlauf Alzey

6b und 24 Stunden Lauf 048_800x533

Am 27. und 28. Juni 2009 nahm der RFC-Lauftreff an einem 24 Stundenlauf in Alzey teil. Dieser Benefizlauf findet alle 2 Jahre zugunsten des Vereins Strubbelkids (Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen Alzey e.V.) statt.

Der RFC sowie der 1.Vorsitzende Frank Götz beteiligten sich jeweils mit einer Spende, die direkt zu den Kindern geht.

Ziel des Laufs ist, innerhalb von 24 Stunden immer einen Läufer jeder Mannschaft auf der Bahn zu haben, dabei wird die Anzahl der Runden gezählt.

Der RFC erreichte den 8.Platz von insgesamt 20 Mannschaften.

Folgende Läufer waren für den RFC am Start:
Anja Reekers, Heike Moch, Jutta Magmer-Melaas, Angelika Lösch-Pickard, Hilde Stehl, Tanja Zimmermann, Claudia Haas, Jutta Birgenheimer, Clara Pickard, Dirk Pickard, Manfred Karst, Hajo Hartkopf, Stefan Bechthold, Jürgen Zipka, Viktor Fuchs, Tom Niklas Haas und David Melaas